FAQs zum Coronavirus

Die notwendigen Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung und Eindämmung der Pandemie sind, wie zu erwarten war, jetzt auch bei uns in Deutschland spürbar angekommen. Die Schließung unserer Boulderhallen trifft uns hart und stellt uns im Jahr 2020 vor große Herausforderungen. Nichtsdestotrotz erachten wir die getroffenen Maßnahmen als wichtig zum Schutze der Gesellschaft und stehen hinter diesen!

Jetzt ist es unser Anliegen, diverse Abläufe zu sichern, unsere Mitarbeiter durch bspw. Kurzarbeiter-Regelungen zu halten, möglichst in eurem Sinne zu handeln und bei Zeit imstande zu sein, euch wieder in unseren Hallen begrüßen zu können.
Um das zu schaffen sind wir auf euer Verständnis angewiesen und hoffen, dass die folgenden Regelungen von euch mitgetragen werden. Wir stehen alle vor einer unglaublichen Herausforderung, sind aber überzeugt, diese gemeinsam mit und dank euch bestehen zu können!
Bitte seht von telefonischen Anfragen ab, da wir diesen derzeit nicht gerecht werden können. Schreibt uns bei Rückfragen einfach eine E-Mail, welche wir möglichst zeitnah beantworten werden.

 

Auswirkungen auf den alltäglichen Betrieb - voraussichtliche Schließzeiten
Da sich die aktuellen Verfügungen der Bundesländer und Städte unterscheiden, sind im Folgenden die betreffenden Schließzeiten für unsere zwei Standorte aufgeführt. Zu diesen Zeiten bleiben unsere Hallen geschlossen. Eine Verlängerung der Schließzeiten ist möglich und unter Berücksichtigung der aktuellen Lage wahrscheinlich.
Mannheim: 15.03.2020 bis einschließlich 01.06.2020
Darmstadt: 16.03.2020 bis einschließlich 08.05.2020


Kurse
Aus organisatorischen Gründen werden wir alle Kurse, die zwischen dem 16.03.2020 und dem 30.04.2020 stattfinden sollten, stornieren. Eine direkte Umbuchung ist nicht möglich. Bereits geleistete Zahlungen werden zu 100% rückerstattet. Bitte bedenkt, dass dieser Vorgang bis zu einer Woche in Anspruch nehmen kann. Sollten Stornierungen und Rückzahlungen zu von euch gebuchten Kursen nicht eingegangen sein, schaut bitte in eurem Spam-Ordner nach. Sollte auch in diesem keine E-Mail von uns zu sehen sein, dann meldet euch bitte per E-Mail bei uns.


Punktekarten
Die aktuellen Maßnahmen stehen in keinem Zusammenhang mit erworbenen Punktekarten (11er- oder 25+5 Karten). Sobald wir wieder öffnen, könnt ihr eure Punkte ganz normal weiter nutzen.


Dauerkarten
Generell hat jeder Inhaber einer Dauerkarte das Recht auf (anteilige) Erstattung über den betroffenen Zeitraum, in welchem wir unserer vereinbarten Leistung nicht nachkommen können. Das gilt trotz der behördlichen Zwangsschließung. Betreffend laufenden Dauerkarten haben wir für eine Verlängerung von der Hälfte des betroffenen Zeitraums entschieden und hoffen, dass ihr als unsere Kunden, diese Entscheidung mittragen könnt.
Folgendes Beispiel soll diese Regelung veranschaulichen.
Schließzeit von 8 Wochen ⇒ wir verlängern nach Wiederaufnahme des Betriebes eure Zeitkarten um 4 Wochen.


Abos
Auch hier habt ihr als Kunden trotz der behördlichen Zwangsschließung das Recht auf (anteilige) Erstattung über den betroffenen Zeitraum, in welchem wir unserer vereinbarten Leistung nicht nachkommen können. Wir planen derzeit mit Jahreskartenabos ebenfalls mit einer 50/50 Regelung zu verfahren und hoffen auch hier auf euer Verständnis für diese Regelung während dieser Zeit. Das bedeutet konkret, dass die SEPA-Einzüge während der behördlich angeordneten Schließzeit zu 50% weiter eingezogen werden.


Kinderkurse
Unsere regelmäßigen Kinderkurse können derzeit ebenfalls nicht stattfinden und auch hier habt ihr als Kunden das Recht auf (anteilige) Erstattung der nicht geleisteten Kurse. Wir planen, die monatlichen Zahlungen zunächst fortlaufen zu lassen. Um die ausgefallenen Termine auszugleichen, planen wir die reguläre Zahlpause im Dezember und Januar zu verlängern und im Februar einen dritten Monat auf die Einzüge zu verzichten. Wir hoffen sehr, dass ihr diese Regelung und damit uns während dieser Zeit unterstützt.


 

Wir hoffen, dass diese Vorgehensweisen von euch mitgetragen werden können. Falls ihr selber in die Notlage geratet oder eure Beiträge aus anderen Gründen vollständig erstattet bzw. ausgeglichen haben möchtet, dann nehmt bitte via E-Mail Kontakt zu uns auf und wir werden alles zugehörige veranlassen. Bitte seht von Rückbuchungen der Einzüge über eure Banken ab, da dies vermeidbare Extrakosten mit sich bringt!

 

Stand 15.03.2020